Kultur

Geschwister-Scholl-Preis

Ahmet Altan ausgezeichnet

Archivartikel

Der türkische Journalist Ahmet Altan bleibt nach Angaben seiner Vertrauten Yasemin Congar auch nach seiner erneuten Inhaftierung optimistisch. „Er ist erstaunlich und hat eine große innere Stärke“, sagte sie am Montag. Sie war nach München gereist, um den Geschwister-Scholl-Preis für Altans Buch „Ich werde die Welt nicht wiedersehen. Texte aus dem Gefängnis“ entgegen zu nehmen. Sie hat die Essays in dem Buch aus dem Türkischen ins Englische übersetzt.

Altan, der als Kritiker von Präsident Recep Tayyip Erdogan gilt, war kurz nach dem Putschversuch in der Türkei vom Juli 2016 verhaftet worden. Ihm wurden im Februar 2018 angebliche Verbindungen zur Gülen-Bewegung vorgeworfen.

Zum Thema