Kultur

Am 16. Februar

Alfons hält den Spiegel vor

Alfons ist das Alter Ego des französischen Kabarettisten Emmanuel Peterfalvi. Als „rasender Reporter“ mit Puschel-Mikrofon geht der gebürtige Franzose deutschen Klischees auf den Grund und hält uns dabei auf so charmante Art und Weise einen Spiegel vor. Mit seinem aktuellen Programm „Das Geheimnis meiner Schönheit“ gastiert Alfons am Samstag, 16. Februar, wieder im Neubau-Saal in Schwäbisch Hall. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass bereits um 19 Uhr.

Seit 2009 wird die Sendung des Kabarettisten, „Puschel TV“, auf verschiedenen Sendern ausgestrahlt. Und nebenher feilt Peterfalvi an unterschiedlichen Bühnenprogrammen, die feinsinnig und irre komisch die grundlegenden Themen unserer Zeit ansprechen. Und natürlich dürfen auch die beliebten und legendären Straßenumfragen nicht fehlen, wie sie nur Alfons durchführen kann.

In „Das Geheimnis meiner Schönheit“ widmet sich Alfons philosophisch den tiefschürfenden Fragen des Lebens: Mit journalistischer Akribie ergründet er das Verhältnis von Mensch, Natur und den Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn. Und er erläutert auf erhellende Weise den Zusammenhang zwischen Katholizismus und der nackten Rückansicht einer gewissen Fanny. Vor allem aber erzählt er die Geschichte des kleinen Alfons, der schweren Herzens seine Heimat verlassen muss: raus aus Paris, der geliebten Stadt seiner Kindheit, hinein in die bäuerliche Einöde der Provence.

Es muss sich etwas ändern, kein Zweifel - und das tut es.