Kultur

Serie Künstlerhäuser 1987 vermachte Marie Strieffler der Stadt Landau ihr wunderbares Atelierhaus - ein schwieriges Erbe

Als käme Marie gleich wieder

Archivartikel

Am liebsten saß er nach der Arbeit auf dem Balkon. "Wenn das Einkommen so glänzend wäre wie die Aussicht", schrieb Heinrich Strieffler in seinen Erinnerungen, dann könnte er doch recht zufrieden sein. Sein Haus in Landau hatte er sich regelrecht "ermalt": Den Bauplatz und einige Handwerker bezahlte er mit Bildern. Und auch seine Tochter Marie ging Kompromisse ein: Sie vermietete Zimmer an

...
Sie sehen 10% der insgesamt 4196 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema