Kultur

Viktoria-Turm in Mannheim geplant

Architekt Albert Speer junior ist tot

Der Stadtplaner und Architekt Albert Speer junior ist tot. Er starb bereits am Freitagabend, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Politikerkreisen in Frankfurt erfuhr. Er wurde 83 Jahre alt und war mit seinem Büro weltweit aktiv.

Der 1934 in Berlin geborene Sohn von Hitlers gleichnamigen Rüstungsminister Albert Speer (1905–1981) zählte zu den renommiertesten Architekten in Deutschland. Er entwarf unter anderem den im Jahr 2001 eröffneten Victoria-Turm im Mannheimer Stadtteil Lindenhof.

Speer schloss in den 50er Jahren eine Schreinerlehre in Heidelberg ab, das Abitur holte er auf dem Abendgymnasium nach. Nach einem Studium der Architektur in München arbeitete er in verschiedenen Architektur-Büros, Anfang der 60er Jahre kam er in ein namhaftes Architekturbüro in Frankfurt.

Im Jahr 1964 gewann Speer den zweiten Preis eines internationalen Wettbewerbs zur Bahnhofsverlegung und Innenstadtkonzeption in Ludwigshafen am Rhein. Er gründete daraufhin ein eigenes Büro in Frankfurt am Main. In den Jahren danach war Speer im In- und Ausland tätig und wurde im Jahr 1972 an den Lehrstuhl für Stadt- und Regionalplanung an die Technische Universität Kaiserslautern berufen, 1994 wurde er Gastprofessor an der ETH Zürich.

Im Verlauf seiner Karriere verantwortete Speer unter anderem den Neubau der Europäischen Zentralbank in Frankfurt und wirkte am Bau des Nachwuchszentrums des FC Bayern München mit.

Global versuchte er, seine Philosophie von einer umweltgerechten Stadtplanung umzusetzen. Dazu gehörten für ihn eine Minimierung des Flächenverbrauchs und energieeffizientes Bauen.

Dem tiefen Schatten seines Vaters konnte er kaum entrinnen. Doch Speer junior stellte sich seiner Familiengeschichte. Zusammen mit zwei weiteren Geschwistern hat er sich etwa an Heinrich Breloers dreiteiligem Doku-Drama über den NS-Großbaumeister beteiligt, den die ARD 2005 ausstrahlte

Wie „Bild.de“ berichtet, sei Speer Junior gestürzt und wenig später in einem Krankenhaus notoperiert worden, jedoch seinen Verletzungen erlegen.

(dls/dpa)