Kultur

Journal Die weltanschaulichen Erwartungen an die Corona-Krise sind hoch – Versuch einer räumlichen Verortung

Auch innen ist sehr viel Außen

Ja, man kann sie als Chance begreifen, die Krise. Für das Denken, für den Gemeinschaftsgedanken. Modezar Giorgio Armani hat ein Händchen für Schönes und geht beispielsweise davon aus, dass die (immer noch) aktuelle Corona-Krise das Denken vieler Menschen nachhaltig verändern wird. Die Richtung sei dabei klar: weniger Tempo, mehr Qualität und Tiefe. Auf „Höheres“ wie Mut, Solidarität und

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4411 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema