Kultur

Eine selten gespielte Grand opéra "Les Troyens" von Hector Berlioz im Großen Haus des Badischen Staatstheaters Karlsruhe

Aufführung ist musikalisch top, szenisch ein Flop

Archivartikel

Am 5. und 6. Dezember 1890 wurden die zwei Teile der heute nur noch selten gespielten Grand opéra von Rector Berlioz, "La Prise de Troie" und "Les Troyens à Carthage" an zwei aufeinanderfolgenden Abenden, dirigiert von Felix Mottl, im Hoftheater Karlsruhe uraufgeführt. Jetzt wird das Werk im Großen Haus des Badischen Staatstheaters in Karlsruhe an einem Abend in einer über fünfstündigen

...
Sie sehen 10% der insgesamt 4300 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00