Kultur

Film Cinema Quadrat zeigt Propagandawerk mit Diskussion

Aufklärung über Hetze

Archivartikel

In der Zeit der Nationalsozialisten galt „Jud Süß“ als der bekannteste Propagandafilm. Die von Joseph Goebbels beauftragten und beaufsichtigten Dreharbeiten stellen die Geschichte des real existierenden Joseph Süß Oppenheimer, 1698 in Heidelberg geboren, verzerrt dar, um das propagierte Bild des gierigen, reichen Juden zu fördern. Das Cinema Quadrat zeigt zur Ausstellung „Die Geschichte des

...

Sie sehen 50% der insgesamt 800 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema