Kultur

„Aufs Ganze gesehen – uns fehlt der ehrliche Diskurs“

Archivartikel

Als vierter Gast der „Mannheimer Reden“ spürt die Sozialwissenschaftlerin Jutta Allmendinger im voll besetzten Schauspielhaus des Nationaltheaters Mannheim der Frage nach, wie es gelingen kann, eine Gesellschaft zu formen, die zusammenhält und in der wir leben wollen. Die Menschen seien dafür offen genug, so Allmendinger – das Manuskript der sehr frei gehaltenen Rede in Auszügen.

Ich

...

Sie sehen 4% der insgesamt 12983 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00