Kultur

Hällisch-Fränkisches Museum Neue Sonderausstellung mit Werken von Sara Atzmon

Aus dem Vorhof Satans

Archivartikel

2015 wird des Kriegsendes und der Befreiung von KZ-Häftlingen vor 70 Jahren gedacht. Sara Atzmon, 1933 in Ungarn geboren, ist eine der Wenigen, die die unbeschreiblichen Schrecken überlebt haben. Im Alter von sieben Jahren wurden sie und ihre Familie von den Nazis zur Zwangsarbeit nach Österreich eingezogen. Nach mehreren Monaten Arbeitslager in Niederösterreich kam sie im November 1944 in das

...
Sie sehen 15% der insgesamt 2668 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00