Kultur

Kunst Die neue Ausstellung im Port 25 vereint Arbeiten von 13 Akteuren / Ungewöhnliche Skulpturen irritieren den Betrachter

Aus der Wunderwelt der Kunst

Archivartikel

Wenn man die steile Treppe im Port 25 hochläuft, erfährt man nach und nach den Beginn der neuen Ausstellung: Plötzlich ist die weiße Wand des traditionellen „White Cube“ mit Malervlies dunkelgrau gepolstert, fällt der Blick auf ungewöhnliche Gegenstände wie eine schildkrötenartige Plastik von Michael Bacht, die aus einem verschnörkelten eisernen Lampenfuß und einem Bräter besteht, sehr

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3661 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00