Kultur

„Aus-Länder“

Wer mehr über sein Land erfahren will, fragt am besten die „Aus-Länder“. Denn die haben einen ganz anderen Blick auf das Leben hier – und dabei kann dann Erstaunliches herauskommen. So schrieb unlängst eine US-Amerikanerin in der „New York Times“ über ihren Abschied aus München, wo sie mit ihrer Familie sechs Jahre lang gelebt hatte. Sie werde die Brezel vermissen, bedauerte sie. Und die nicht

...

Sie sehen 25% der insgesamt 1663 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00