Kultur

Studie

Bedingungen für klassische Orchester

Archivartikel

Weil die Enge in Orchesterreihen eine Rückkehr klassischer Konzerte in Zeiten der Corona-Krise erschwert, haben Wissenschaftler der Berliner Charité nun Bedingungen für eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs von Orchestern definiert. Nach gründlicher Analyse unterschiedlicher Instrumente und unter Berücksichtigung der Kriterien Bewegungen, Luftströme, Atemfrequenz und Sitzordnung gibt die Studie unterschiedliche Abstände in den Orchesterreihen vor. Bei den Streichern sollen die Stühle 1,5 Meter voneinander entfernt stehen, für die Bläser werden zwei Meter empfohlen. Die Blechbläser sollen zudem mit einem Plexiglasschutz abgeschirmt werden.

Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) sieht in der Studie „Modellcharakter auch über Berlin hinaus“. Sie gebe den Klangkörpern konkrete und praktikable Anleitungen zu Orchesteranordnung, „die wir in unsere Neustart-Überlegungen intensiv mit einbeziehen werden“. 

Zum Thema