Kultur

Beethoven in Damaszener Nächten

Archivartikel

Ludwig van Beethoven habe ich früh kennengelernt. Das hat eine Vorgeschichte. Mein Elternhaus war groß und ich bekam, um niemanden zu stören, ein Zimmer im Erdgeschoss, an den Innenhof grenzend, in dem ich Freunde empfangen konnte, ohne die Familie zu stören. Auch Musik durfte ich hören, solange ich wollte. Es war ein altes, aber gutes Röhrenradio. Der Rundfunk in Damaskus hat nach Mitternacht

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4333 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema