Kultur

Crossover Bei „Colours Of Freedom“ geht es der Welt wenigstens im Capitol wieder ein bisschen besser

Beethoven trifft Bono und John Lennon

Archivartikel

Es beginnt mit einer vollen Ladung Pathos. Pastor Martin Luther King erklärt: „I Have A Dream!“ Dieses Konzert beginnt also gesprochen, nicht gesungen. Aber trotzdem schon mit viel Vibrato in der Stimme. Was im Capitol freilich auch völlig angemessen ist: „Colours Of Freedom“ werden ausgemalt und 50 Jahre „1968“ abgefeiert, und das Mannheimer Programm schreitet in vier Stationen aus dem

...
Sie sehen 14% der insgesamt 2878 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema