Kultur

Heidelberg: Im Gaisbergtunnel gehen die Besucher auf eine Reise zu sich selbst, und auch das Alte Hallenbad öffnet sich für Kunst

Begegnungen mit dem eigenen Ich

Archivartikel

Jens Zillmann

Langsam hebt sich der Vorhang, immer nur einen kleinen Spalt wird er geöffnet und bietet einen kurzen Blick in eine andere Welt. Die Versuchung ist groß, diese Grenze zu überschreiten. Dahinter wartet eine Welt voller Fantasie, ein Labyrinth auf den Pfaden des Lebens. Eine schwierige und gewundene Route aus einem Meer von über 3000 Kerzen führt einem ungewissen Ziel

...
Sie sehen 10% der insgesamt 3952 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00