Kultur

Literatur Margaret Atwoods Roman „Die Zeuginnen“ spielt wie „Der Report der Magd“ im fiktiven Staat Gilead

Berichte aus einer Diktatur

Archivartikel

Ein Staat, in dem Frauen keinerlei Rechte haben, noch nicht einmal einen eigenen Namen. Gilead hat die Kanadierin Margaret Atwood 1985 in ihrem Erfolgsroman „Der Report der Magd“ diesen Staat genannt und als Nachfolger der USA beschrieben. Hier erlebte die junge Desfred ein Martyrium, denn als sogenannte Magd ist ihre einzige Aufgabe, sich vom Hausherrn schwängern zu lassen. „Der Report der

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4428 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema