Kultur

Echo 2018 Skandal-Rapper wollten nach Auschwitz reisen

Besuch verschoben

Archivartikel

Für den angekündigten Besuch der Rapper Farid Bang und Kollegah in der KZ-Gedenkstätte Auschwitz gibt es bisher keinen Termin: Der Besuch werde definitiv nicht an diesem Wochenende stattfinden, sagte der Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees, Christoph Heubner, der Deutschen Presse-Agentur gestern in Berlin.

Ursprünglich war der 3. Juni ins Gespräch gebracht worden. Er

...

Sie sehen 35% der insgesamt 1135 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00