Kultur

Der neue Film: Chris Weitz führt Regie bei der "Twilight"-Fortsetzung "New Moon"

Bis(s) zum Aufwachen

Archivartikel

André Wesche

Um es vorwegzunehmen: Wer die Liebe für die Charaktere aus Stephenie Meyers "Twilight"-Saga schon mit ins Kino bringt, wird vom Film zum zweiten Buch wahrscheinlich nicht enttäuscht werden. Für alle anderen dürfte "New Moon - Bis(s) zur Mittagsstunde" zu einer Belastungsprobe für Geduld und Sitzfleisch ausarten - vor allem, wenn man aus dem Anblick gut durchtrainierter

...
Sie sehen 16% der insgesamt 2563 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00