Kultur

Klassik Pianistin Martha Argerich und das Orchestra della Svizzera italiana bei Pro Arte Konzert im Mannheimer Rosengarten

Bitter-süße Verlockungen

Archivartikel

Ravel, Beethoven, Haydn: Auf eine solche Reihenfolge im Konzertprogramm muss man erst einmal kommen. Sie verspricht schon rein musikhistorisch eher einen Abstieg denn einen Aufwärtstrend. Am Ende des Konzerts mit dem Tessiner Orchestra della Svizzera italiana (OSi) muss man jedoch sagen: Es hatte alles seinen Sinn.

Zumal die Musiker mit Mozarts „Figaro“-Ouvertüre einen schmissigen

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2685 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema