Kultur

Gedenktag: Francis Bacon, der Maler des immerwährenden Schreckens, wurde vor 100 Jahren in Dublin geboren

Blicke auf die Schlachtbank

Archivartikel

Alfred Huber

Er sah die Welt mit Abscheu. Und was er malte, beschreibt unaufhörlich das Schreckliche, was ihm das Leben zu bieten hatte. Ähnlich wie Arthur Schopenhauer der Welt ungeschönte Blicke widmete und entsprechend Grauenvolles entdeckte, so hat der Maler Francis Bacon, heute vor 100 Jahren in Dublin geboren, 1991 in Madrid gestorben, all die gesellschaftlichen Verharmlosungen

...
Sie sehen 12% der insgesamt 3248 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00