Kultur

Kunst Die 59. Biennale in Venedig lädt zu einem gigantischen Kunst-Parcours ein / Bis 24. November geöffnet

Blutwischer, Steine, Schiffe

Archivartikel

Auf der Kunst-Biennale in Venedig herrscht buntes Treiben. Vor Großbritannien: eine Schlange. Vor Frankreich: eine noch längere. Vor dem deutschen Pavillon nebenan wirkt es dagegen verwaist. Das Hauptportal: dicht. Durch Seiteneingänge gelangt man in Räume, die heruntergekommen sind. Nur wenig Tageslicht fällt hinein. Große Steine liegen auf dem Boden. Eine Wand, gebaut wie ein Staudamm, zieht

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4304 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema