Kultur

Pop Viel Prominenz bei der Night Of The Proms in Mannheim

Bryan Ferry tritt auf

Archivartikel

Ein großes Staraufgebot kündigt der Veranstalter für die Night-Of-The-Proms-Gala am 21. Dezember in der Mannheimer SAP Arena an: Bei der Konzertreihe, die Popmusik mit klassischem Orchesterklang zusammenbringt, ist der britische Sänger Bryan Ferry (Bild) – bekannt geworden als Frontmann der Band Roxy Music – nur eine von mehreren angekündigten Attraktionen.

Wie das Frankfurter Konzertbüro Schoneberg gestern bekannt gab, ist auch der deutsche Sänger Tim Bendzko („Nur noch kurz die Welt retten“) mit von der Partie. Als dritter Gastsolist gesellt sich der Belgier Milow hinzu. Für einen Kontrast werden die Pointer Sisters sorgen; die US-Soulformation war in den 1970er und 80er Jahren mit Hits wie „I’m So Exited“ eine gefeierte Liveband.

Wie immer gehört John Miles mit seinem sinfonischen Pop-Klassiker „Music“ dabei zur Stammbesetzung. Der Gitarrenvirtuose Petrit Çeku, Klassikfans besonders durch seine Bearbeitungen von Werken Johann Sebastian Bachs ein Begriff, komplettiert die Solistenriege. Außer in Mannheim geht die Night Of The Proms zweimal in der Frankfurter Festhalle über die Bühne, am 19. und 20. Dezember. gespi (Bild: dpa)

Info: Karten für das Konzert in Mannheim unter saparena.de