Kultur

Schauspiel Etwa 700 Besucher sehen „Das Leben ist ein Traum“

Burgtheater eröffnet neue Spielzeit

Archivartikel

Isolation, pseudowissenschaftliche Vorhersagen und Realitätsverlust als Gewinn: Das Wiener Burgtheater hat mit einer finsteren, dichten Inszenierung von „Das Leben ist ein Traum“ seine Saison eröffnet. Ausdauernden Applaus ernteten Theaterchef Martin Kusej, der das Stück von Pedro Calderon de la Barca auf die Bühne brachte, und seine Schauspieler von den etwa 700 Besuchern. Das fast 400 Jahre

...

Sie sehen 21% der insgesamt 1923 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema