Kultur

Charmant und virtuos

Archivartikel

Vor einiger Zeit hat der Deutschlandfunk spät abends eine Sendung über den Pianisten Friedrich Gulda gebracht. Der spielte unter anderem aus einer Beethovensonate ein Stück, in das ich mich sofort verliebt habe und das mir seitdem nicht mehr aus dem Kopf geht. Es handelte sich um den vierten Satz der Sonate D-Dur op. 28, genannt Pastorale, ein Rondo mit einem bezaubernden Thema, das,

...

Sie sehen 20% der insgesamt 1995 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema