Kultur

Das Gespräch Ludwig Eichinger über seine Arbeit am Mannheimer IDS und die bald beginnende Zeit danach

Chefbeobachter der Sprache

Archivartikel

„Es waren gute Jahre“, sagt Ludwig Eichinger, der scheidende Direktor des Mannheimer Instituts für Deutsche Sprache (IDS) über seine Zeit an der Forschungseinrichtung. Und was in den knapp 16 Jahren weniger gut gewesen sein mag – Ärgerlichkeiten gibt es schließlich immer mal und überall –, das verbucht der gebürtige Niederbayer versöhnlich unter dem typischen „passt schon“.

Eichinger

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4472 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00