Kultur

Kunst Street-Art-Künstler aus Mannheim eingeladen

Czolk malt auf Hawaii

Archivartikel

Riesige, triste Häuserfassaden, beige-braunes Fundament. Langweilig. Eintönig. Es geht aber auch anders. Der Mannheimer Künstler Yannick Czolk gestaltet und verziert Häuserfassaden mit Kunstwerken, unter anderem bemalte er im Rahmen der Aktion Stadt.Wand.Kunst im vergangenen September ein Nebengebäude der Jugendkirche Samuel im Jungbusch mit seinem Werk „Fenster vom Hof“. Nun wird der Mannheimer seine Kunst auf Einladung auch auf Hawaii präsentieren.

In Honolulu, der Hauptstadt der Inselkette im Pazifik, findet vom 7. bis 15. Februar das „Pow! Pow“-Festival statt, eines der bekanntesten Treffen von Streetart-Künstlern weltweit. Czolk wird auch auf Hawaii eine Fassade bemalen. Das Festival sei „weit über die Szenegrenzen bekannt“ und habe „einen maßgeblichen Anteil an der steigenden Popularität der Muralkultur“, wird Czolk vor der Abreise zitiert. „Ich fühle mich wirklich sehr geehrt und bin unglaublich dankbar, eine solche Chance zu erhalten.“ seko

Zum Thema