Kultur

Das Gespräch Autorin Britta Habekost über ihre neuen Regional-Kriminalromane "Elwenfels 2" und "Ein dunkles Spiel"

"Da kriege ich selbst Gänsehaut"

Archivartikel

Eine Frauenleiche im Käfertaler Wald, ein Mord mit erschreckenden Parallelen zu einem fünf Jahre alten Entführungsfall und ein bizarr-düsteres "Freizeitvergnügen", das tief hinter die Fassade von Menschen, vielleicht sogar unserer Gesellschaft blicken lässt. Das sind die Hauptzutaten für den in Mannheim angesiedelten Kriminalroman "Ein dunkles Spiel" von Britta Habekost, der Anfang Oktober

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4602 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00