Kultur

Musiktheorie Das Ehepaar Willimek geht der emotionalen Sprache der Musik auf den Grund

Da staunt der Akkord

Archivartikel

Warum nur kramen wir bei Liebeskummer immer die gleiche CD aus der Sammlung, und warum legen wir diese bestimmt nicht ein, wenn wir putzen oder ein Date zum Abendessen ansteht? Musik weckt Emotionen, sie macht traurig oder fröhlich, wirkt motivierend oder entspannend. Mit "Dornröschen und Prinz Rocky" wollen Daniela und Bernd Willimek der emotionalen Sprache der Musik auf die Schliche kommen.

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2777 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00