Kultur

„Das Gebäude ist ein Zeichen in die Zukunft“

Archivartikel

Mit 320 Mitarbeitern an elf Standorten hat das Hamburger Architekturbüro gmp Großprojekte wie den Berliner Hauptbahnhof oder das größte Museum der Welt in Peking gebaut. Beim Neubau der Kunsthalle war Nikolaus Goetze verantwortlich – ein Gespräch.

Hoch ist er, der Bau der gmp-Architekten Nikolaus Goetze und Meinhard von Gerkan: eine Museumsstadt aus gestapelten Kuben, von einem bronzefarbenen Geflecht ummantelt. Es gehört zu den Stärken des Baus, dass die Räume variabel und also für Wechselausstellungen geeignet sind – zudem sind Gastronomie und Veranstaltungsräume nutzbar, auch wenn das Museum geschlossen ist. Gut gelaunt und

...

Sie sehen 3% der insgesamt 16229 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema