Kultur

Ruhrtriennale Intendantin bedauert Absage von Laschet

Debakel zum Auftakt

Archivartikel

In der Antisemitismus-Debatte hat die stark kritisierte Intendantin der Ruhrtriennale, Stefanie Carp, die Besuchsabsage von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) als „sehr bedauerlich“ bezeichnet. „Ich nehme seine Gründe ernst“, erklärte Carp gestern der Deutschen Presse-Agentur. Der Ministerpräsident hatte am Vortag seine Teilnahme an dem Kulturfest abgesagt. Grund ist die Haltung der

...

Sie sehen 35% der insgesamt 1162 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00