Kultur

Schauspiel Oststadttheater feiert Premiere von Ray Cooneys Komödie „Doppelt lieben“

Dem Affen Zucker geben

Archivartikel

Eines muss man Peter Engel und Mathias Schloo lassen: Sie haben eine überbordende Fantasie, wissen für jede Situation eine Erklärung und spinnen so das Lügennetz, in dem sie sich verfangen haben, auf eine irrwitzige Weise weiter. Aber eigentlich schöpft ja Ray Cooney aus einem unerschöpflichen Reservoir an Geschichten, denn aus seiner Feder stammt „Doppelt lieben …“ das im Oststadt-Theater

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2645 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00