Kultur

Klassik: Das Mannheimer Hofquartett spielt Haydn

Dem Himmel ganz nahe

Archivartikel

Schlichtheit ist oberstes Gebot. Das Mannheimer Hofquartett erschließt Haydns Sonaten zu den "Sieben letzten Worten unseres Erlösers am Kreuz" mit fein abgestufter Dynamik und einem langen Atem für die Melodiebögen, die vielfältige Wandlungen durchlaufen. Man kann in ihnen Trauer, Auflehnung und Erschütterung vermuten, aber schließlich überwiegt der Ausdruck von Zuversicht, wie er ja auch aus

...
Sie sehen 25% der insgesamt 1622 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00