Kultur

Praemium Imperiale Preise aus Japan für jeweiliges Lebenswerk

Deneuve und Muti geehrt

Archivartikel

Die französische Schauspielerin Catherine Deneuve (Bild) und der italienische Dirigent Riccardo Muti (Bild) werden für ihr Lebenswerk mit dem Praemium Imperiale geehrt. Der höchste japanische Kunstpreis geht in diesem Jahr zudem an den belgischen Maler Pierre Alechinsky (90), die japanische Bildhauerin Fujiko Nakaya (85) und den französischen Architekten Christian de Portzamparc

...

Sie sehen 35% der insgesamt 1116 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00