Kultur

Literatur: Ursula Krechel liest im Ernst-Bloch-Zentrum

Der deutschen Juden letzte Zuflucht reicht bis Shanghai

Archivartikel

Erika Deiss

Im Ernst-Bloch-Zentrum stand eine besondere Lesung an. Nach zehn Jahren der Recherche und des Schreibens hatte Ursula Krechel 2008 ihre grandiose, multiperspektivisch aus exakten Dokumenten und romanhafter Erfindung collagierte Emigrantensaga der seit 1938 von der Nazidiktatur bis in die letzten Winkel aller Kontinente mitleidlos vertriebenen deutschen Juden abgeschlossen.

...
Sie sehen 21% der insgesamt 1944 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00