Kultur

Literatur Thomas Rosenlöcher als Stadtschreiber eingeführt

Der Dichter im Bierzelt

Archivartikel

Im Festzelt riecht es nach ausgekipptem Bier und brutzelnder Rindswurst. Gut 1000 Leute drängen sich auf den Bänken. Es ist stickig, laut. Vorne auf der Bühne, auf der eben noch eine Band spielte, stehen nun die Schriftsteller Thomas Rosenlöcher und Ulrich Peltzer. Doch was dort passiert, passt so gar nicht in diese Rummelplatz-Umgebung: Der Dresdner Lyriker, Essayist und Erzähler Rosenlöcher

...
Sie sehen 32% der insgesamt 1251 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00