Kultur

Kunst Britisches Magazin legt neue Rangfolge vor

Der Einfluss wird ermittelt

Archivartikel

Die weltweite #MeToo-Bewegung erschüttert das Machtgefüge in der Kunstwelt. Die Kampagne gegen sexuelle Übergriffe und Machtmissbrauch landete in diesem Jahr aus dem Stand auf Platz drei des Kunstrankings „Power 100“. Erstmals wählte das britische Kunstmagazin „ArtReview“ damit eine gesellschaftliche Bewegung in die jährliche Liste der mächtigsten Figuren im internationalen Kunstbetrieb. „Ich

...

Sie sehen 31% der insgesamt 1289 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00