Kultur

Pop Rocklegende Neil Young spielt am 5. Juli in der SAP Arena

Der Nebel lichtet sich

Beinharte Anhänger der kanadischen Folk- und Rocklegende haben den Termin über Internetforen und kurzzeitig aufpoppende Exklusivvorverkaufsangebote bei Fanclubs schon seit Anfang Dezember auf dem Zettel. Aber erst seit gestern ist es wirklich offiziell: Neil Young spielt am Freitag, 5. Juli, erstmals in der SAP Arena, wie sein Veranstalter Live Nation mitteilt. Die Mannheimer Eventhalle bestätigt auf Anfrage, dass der allgemeine Vorverkauf am 15. März um 10 Uhr startet. Bis dahin gibt es schon Karten exklusiv unter www.magenta-musik-360.de/prio-tickets. Außerdem tritt der 73-Jährige am 2. Juli in Dresden, am 3. in Berlin und am 6. in München auf.

Erster Auftritt in Eppelheim

Begleitet wird der vielseitige Sänger, Songwriter und Gitarrist nicht wie so oft von seiner Stammformation Crazy Horse, sondern Willie Nelsons Sohn Lukas übernimmt mit seiner Band Promise Of The Real diese Rolle. Das Quintett war mit Young bis Ende September 2018 auf US-Tournee. Der zuletzt extrem produktive Young hat mit ihm bereits die Studioalben „The Monsanto Years“ (2015) und „The Visitor“ (2017), die Liveplatte „Earth“ sowie den Film-Soundtrack „Paradox“ (2018) eingespielt. Als Begleitband und musikalische Leitplanke für den mehrfach oscarnominierten Musikfilm „A Star Is Born“ mit Lady Gaga und Bradley Cooper erlangten Promise Of The Real weltweite Aufmerksamkeit.

Im Rhein-Neckar-Delta wird es Neil Youngs erstes Konzert seit dem 13. Mai 1987 sein, als er im Mannheimer Rosengarten spielte. Dabei fand sein allererster Deutschlandauftritt am 18. März 1976 in Eppelheim statt, in der seinerzeit vielbespielten Rhein-Neckar-Halle. Eintritt: 16 Mark für einen Abend mit 17 Songs, aufgeteilt in eine akustische und eine elektrisch gerockte Hälfte. Dort folgte im Oktober 1982 noch ein weiteres Gastspiel in der Region. Der 5. Juli 2019 bietet also ein recht exklusives Vergnügen.

Info: Karten ab Freitag, 15. März, 10 Uhr unter 0621/18 19 03 33.