Kultur

Kunst Das neue Ausstellungsprojekt "King Kong" startet seine Tour vielversprechend am Mannheimer Schloss, sollte aber noch mehr an seiner Präsentation arbeiten

Des mobilen Monsters erster Streich

Archivartikel

Sie sind genormt, robust und praktisch. Wer schnell ein Dach über dem Kopf braucht, kann sie mieten oder kaufen. Oder wer flexibel Kunst an wechselnden Orten in der gesamten Stadt zeigen will. Das dachten sich auch die Kuratoren von "King Kong", jenem neuen Projekt in Mannheim, das künftig viermal im Jahr Ausstellungen im öffentlichen Raum präsentiert - und in Containern. Erste Station: der

...
Sie sehen 25% der insgesamt 1601 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00