Kultur

Musiktheater Karlsruhe möbelt Mozarts Musikdrama „Lucio Silla“ auf / Römischer Diktator aus dem Original wird hier als skrupelloser Manager dargestellt

Designer-Bungalow mutiert zur Falle

Archivartikel

Regisseur Tobias Kratzer denkt das Finale von Mozarts Oper „Lucio Silla“ zeitgemäßer als gewohnt: Der Machtmensch, der sich nimmt, was er begehrt – Frauen, Hab und Gut – wird von energischen GSG 9-Polizisten gestellt und darf in Handschellen über seine Untaten nachdenken. Läuterung? Vielleicht, aber Vergebung: nein. Diese Sicht kommt am Badischen Staatstheater gut an. Der (römische) Diktator,

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2615 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00