Kultur

Literatur Familiendrama und politischer Roman – „Sechs Koffer“, das neue Werk von Maxim Biller

Dichtung und harte Wahrheit

Archivartikel

Der Ich-Erzähler von Billers neuem, stark autobiografischem Roman ist Raucher, sein Name: Maxim Biller. Schon als Halbwüchsiger hatte er sich vorgenommen, später einmal mindestens eine Schachtel täglich zu rauchen. Als Erwachsener zündet er sich in dem – für die Longlist des Deutschen Buchpreises nominierten – Roman freilich immer nur dann eine an, wenn es mal dringend nötig ist. Einmal würde

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4341 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00