Kultur

Pop Beim Festival in Finkenbach gelingen die Erfolgsrezepte noch - doch eine Neuausrichtung wird bald nötig sein

Die Krautrock-Dämmerung

Archivartikel

Finkenbach.Es ist nicht der Schlamm des Mississippis, der an ihren Schuhen klebt. Es ist der durch den Dauerregen aufgeweichte Untergrund beim Finkenbacher Fußballplatz. Und doch klingt die Musik authentisch, die DeWolff, ein Trio um den Leadsänger und Gitarristen Pablo van de Poel, an diesem Abend machen. Es ist zwar nur Delta-Blues aus Rotterdam oder, genau genommen, Bluesrock aus der kleinen Stadt

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3886 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema