Kultur

Pop Beim Abschlusskonzert des Zeltfestivals Rhein-Neckar nimmt Johannes Oerding seine Zuhörer mit auf eine Reise in die Jugend

Die Liebe zu Whitney Houston blieb unerfüllt

Archivartikel

Johannes Oerding ist nicht Peter Pan – das Kind, das nie erwachsen wird. Der 1981 geborene deutsche Popsänger trägt einen schwarzen Hut zum Dreitagebart, sieht gänzlich erwachsen aus, und auch seine Stimme ist klangvoll tief. Doch er träumt von der vergangenen Jugend, das zeigte er mit pennälerhaftem Humor und jugendtrunkenen Texten bei seinem Konzert auf dem Zeltfestival

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2663 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema