Kultur

Musiktheater Am Staatstheater Stuttgart verquickt Demis Volpi mit Benjamin Brittens "Tod in Venedig" die Sparten Oper und Ballett

Die Lieblinge der Götter

Archivartikel

Da sage noch einer, die Schwaben seien langweilig. Wenn Stuttgart seine Lieblinge feiert, dann tobt der Saal. Mit frenetischem Applaus wurde an der Stuttgarter Staatsoper nach drei Stunden Benjamin Brittens Oper "Der Tod in Venedig" gefeiert, das 1976 vertonte Drama um den alternden Schriftsteller Gustav von Aschenbach, der - gemäß der Novelle von Thomas Mann - dem schönen Knaben Tadzio

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4150 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema