Kultur

Lesung mit Axel Hacke: Würzburger genossen Anekdoten um Missverständnisse der Sprache

Die Schönheit des Falschen

Archivartikel

Diana Seufert

Sprache ist sein Metier. Und er spielt mit ihr wie Fußballer mit dem Ball. Tänzerisch leicht. Er verströmt Heiterkeit, sorgt für Lachtränen beim Zuhören. Axel Hacke nimmt sein Publikum mit zu einer ganz besonderen Begegnung mit der deutschen Sprache. Der Journalist und Kolumnist der Süddeutschen Zeitung hat bei seiner Lesung am Dienstag im Würzburger Luisengarten die

...
Sie sehen 10% der insgesamt 3981 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00