Kultur

Kulturpolitik: Kultusminister setzen Schwetzingen und Bayreuth als deutsche Anträge oben auf die UNESCO-Welterbe-Liste

Die Sommerresidenz und ihre Musik sollen es richten

Archivartikel

"Geschafft", jubelte gestern der Schwetzinger Oberbürgermeister René Pöltl. Durch viele Gespräche im Hintergrund ist es gelungen, Schlossgarten und kurfürstliche Sommerresidenz ein zweites Mal ganz oben auf die deutsche Bewerberliste fürs UNESCO-Weltkulturerbe zu setzen. Im vergangenen Jahr war die Bewerbung wenige Wochen vor der Entscheidung zurückgezogen worden, weil ein fehlerhaftes

...

Sie sehen 23% der insgesamt 1765 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00