Kultur

Dieter Nuhr: „Bürgerliche Freiheiten sind zweitrangig, wenn man keine Luft mehr kriegt“

Archivartikel

Herr Nuhr, kennen Sie Wolfgang Petersens 25 Jahre alten Film „Outbreak“ mit Dustin Hoffman - und einem Killer-Virus als zentralem Thema?

Dieter Nuhr: Habe davon gehört, ihn aber nicht gesehen. Ich habe Katastrophenfilme nie gemocht. Ich werde ihn mir auch in den nächsten Wochen lieber nicht angucken. Man sollte das Gemüt nicht überfordern.

Fühlt sich

...

Sie sehen 3% der insgesamt 12221 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema