Kultur

Kunst An zwei Standorten zeigt die exquisite Mannheimer Galerie Döbele die „Beziehungsweisen“ und den Maler Igor Oleinikov

Döbele zeigt den Menschen als tiefenpsychologische Szenerie

Archivartikel

Eigentlich war alles ganz anders geplant: Der Maler Igor Oleinikov sollte endlich eine große Einzelschau bei Döbele Mannheim bekommen. Doch Oleinikov wurde krank, und Döbele bekam eine hochkarätige Privatsammlung unter seine Fittiche, die aufgelöst werden soll und nun in drei Abteilungen in der Leibnizstraße präsentiert wird: Unter dem Titel „Beziehungsweise(n)“ ist Teil 1 bis Anfang September

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2707 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema