Kultur

Kurpfälzisches Museum 100 originale Karikaturen zu sehen

Dürrenmatt: Premiere in Deutschland

Archivartikel

Heidelberg.Eine wenig bekannte Seite des Schweizer Schriftstellers, Dramatikers und Malers Friedrich Dürrenmatt (1921-1990) beleuchtet eine Ausstellung in Heidelberg. Erstmals werden in Deutschland 100 originale Karikaturen des Künstlers im Kurpfälzischen Museum Heidelberg gezeigt, teilte das Museum am Mittwoch mit. Die zweisprachige Schau anlässlich seines 100. Geburtstags entstand in Zusammenarbeit mit dem Centre Dürrenmatt Neuchâtel im schweizerischen Neuenburg.

Humor als roter Faden

Als Zeichner habe Dürrenmatt auf aktuelle politische Themen reagiert. Die Karikatur bilde dabei die größte Themengruppe in seinem grafischen Werk. Sein Humor durchziehe sein schriftstellerisches und bildnerisches Werk wie ein roter Faden, so das Museum. Bereits in seiner Studienzeit während des Zweiten Weltkriegs habe er die Wände seiner Mansarde im elterlichen Haus in Bern mit Karikaturen aktueller Machthaber und Kriegstreiber bemalt. In seinem späteren Wohnhaus in Neuchâtel habe er dann die Toilette mit grotesken Gestalten gemalt. Den Raum habe er „Sixtinische Kapelle“ genannt, um sein Talent als Maler selbstironisch mit dem von Michelangelo zu vergleichen, hieß es weiter. 

Zum Thema