Kultur

Pop Eloy de Jong begeistert mit neuen Liedern und alten Nummer von Caught in the Act im Mannheimer Rosengarten

Ein Charmeur mit spitzbübischem Lächeln

Als ein Viertel der Boygroup Caught in the Act ließ er in den 90ern und bei der Reunion im Jahr 2016 die Mädchenherzen höher schlagen: Inzwischen füllt Eloy de Jong als Solokünstler die Hallen. Außerdem singt der Holländer seine Schlagerhits auf Deutsch. Seine „Kopf aus, Herz an“-Tour hat den 46-Jährigen jetzt in den Rosengarten geführt, wo er nicht nur Stücke aus seinem gleichnamigen Debütalbum präsentierte. Zusammen mit den Tänzern Liam M. Scullion und Danielle Bezaire sowie den Backgroundsängern Yoran de Bont und Kerstin Löcker hat de Jong eine Show voller Temperament und Emotionen auf die Bühne gebracht.

Mit dem schwungvollen „Großes Kino“ eröffnet der hochgewachsene Sänger das Konzert, bevor laute Bässe den Uptempo-Song „Schritt für Schritt“ einläuten. „Wo sind die Hände, Mannheim?“, ruft er in die Menge. Ein spitzbübisches Lächeln später geht im Mozartsaal die Sonne auf – und der charmante Schlagerstar feiert mit den rund 750 Zuschauern gut gelaunt eine bunte Party.

Geheimnis angenehme Stimme

Die Dekoration unterstreicht seinen Facettenreichtum. So dienen de Jong abwechselnd unter anderem rote Kinosessel, eine große silberne Treppe samt Discokugel, eine Leinwand für Videoclips sowie ein aufblasbarer Regenbogen als Bühnenbild. Sein Geheimnis: eine angenehme Stimme, eine sympathische Art, mit der er auf die Zuschauer eingeht, und Authentizität. So zeigt er sich den Besuchern nicht nur als perfekter Entertainer, der mit einem Latinpop-Medley mit Hits von Ricky Martin bis Jennifer Lopez die Hüften schwingt. „Egal was andere sagen“, die deutsche Version von „No Matter What“, die er seinem verstorbenen Ex-Freund und Boyzone-Sänger Stephen Gately widmet, zeigt seine Verletzlichkeit. Die Ballade „An deiner Seite“, die ihn als stolzen Vater zeigt, zaubert so manche Träne in die Augen der Zuschauer. Auch seine Zeit als Boygroup-Sänger möchte er nicht missen. Daher lässt er die Momente mit den Caught in the Act-Hits „You Know“ und „Babe“ für einige Minuten wieder aufleben.

Fröhlich die tanzbare Single „Regenbogen“. Für die Zugaben „Kopf aus – Herz an“ und „Love Is Everywhere“ gibt’s tosenden Applaus. cap

Zum Thema