Kultur

Jazz am Rhein Zwei Tage lang feierten Musiker auf der Parkinsel Ludwigshafen den Rausch der Töne

Ein Geniestreich – serviert in Dritteln

Archivartikel

Es war eine geniale Idee, die der amerikanische Pianist McCoy Tyner mit seinen „Supertrios“ 1977 auf Vinyl bannte. Denn, statt mit nur einer Rhythmusgruppe aufzunehmen, suchte sich der Pionier mit Ron Carter, Tony Williams, Eddie Gomez und Jack DeJohnette gleich vier Solisten von Weltrang zusammen, die im Dauerlauf der Kompositionen zu zwei Trios verschmolzen, Unerhörtes freilegten und eine

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3137 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema